Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

kurz gemeldet

Veröffentlicht am von Nimiera

Wir sind wieder da!

Gestern haben wir unsere Wohnung wieder bezogen zum einen sehr glücklich, weil es doch einfach schön ist, die eigenen Dinge um sich zu haben und zum anderen etwas geknickt, da wir uns im Haus mit Garten sehr wohl gefühlt haben.

Leider hat Kaja seit ein paar Tagen ordentlich Fieber. Daher ists hier noch nicht wieder so heimelich, wie es sein könnte, aber das wird auch noch. Morgen geht der Alltag wieder los!

Und sobald hier alles wieder normal läuft gibts auch wieder mehr zu lesen :o)

 

Kommentare anzeigen

Verlängerung

Veröffentlicht am von Nimiera

 

Wir haben noch keine Lust wieder nach Hause zu fahren und deshalb beschlossen die nächste Woche noch hier zu bleiben!

Ich bin schon am überlegen, ob ich einfach heimlich die Möbel austausche und meine Ma nach ihrem Urlaub in unsere Wohnung verfrachte *teuflischgrins*

Jetzt wo endgültig alle Kinder ausgezogen sind, brauchen die doch eh nicht mehr so viel Platz! Finde ich...irgendwie ;o)

 

Wir haben unsere Ansprüche, was ein Haus für uns betrifft, etwas höher geschraubt und einen neues Modell gebaut

 

 

Hihi...kicher... das wäre doch was. Und anstatt uns einen Kombi zu kaufen gibts einen Planwagen, jawoll!

 

Wir haben vom Dachboden und aus dem Keller alles Playmobil gekramt, das wir finden konnten. Ein Teil stammt noch aus meiner Kindheit, anderes wurde erst nachher für meine Brüder angeschafft.

 

An die Burg konnte ich mich leider nicht erinnern, das muss nach meiner Zeit gewesen sein. Entsprechend schwer war es die nötigen Teile in dem Wust...immerhin 5 Kisten und 2 Koffer!!!... zu identifizieren.

Mit vereinten Kräften und tatkräftiger Unterstützung meiner Brüder:

"Du machst das aber nicht richtig!"

"Das sieht aber eigentlich ganz anders aus!"

"Da können die Angreifer ja direkt reinspazieren!"

habe ich aber ein ganz passables Ergebnis erzielt.

Ich bin durchaus geeignet zum Häuslebauer finde ich und meine Architektur finde ich formidabel!

*mal selbst auf die Schulter klopf*

 

Bei der Gelegenheit muss ich aber mal die Firmenpolitik von Playmobil bemeckern: Da ich ja keine Ahnung hatte wie die Burg aussieht und welche Teile dazu gehören, habe ich mich auf die Suche nach der Anleitung gemacht. Erst hier im Haus, dann im Internet. Dabei musste ich feststellen, dass es keine mehr gibt!

Bei der Firma selber bekommt man nur die aktuellen bzw. nicht ganz so alten. Das kann ich ja noch akzeptieren, aber die machen im Internet jede Seite dicht, die eine alte Anleitung veröffentlicht! Da frage ich mich doch echt was das soll. Was glauben die denn, was man damit anstellen kann? Und wenn sie schon die alten Dinger nicht mehr haben, ist es doch sowieso wurscht, ob ich davon eine Kopie von irgendwem bekomme.

Natürlich gibt es Copyright und es ist nachvollziehbar, wenn sie neue Anleitungen nicht veröffentlicht haben wollen, aber Produkte, die sie nicht mal mehr führen?

Ohne die Figuren und die Teile kann ich mit so einer Anleitung doch eh nix anfangen.

Und es ist irgendwie schade, wenn man mit den alten Sortimenten nichts mehr anfangen kann, weil man nicht mehr nachvollziehen kann, was zusammengehört.

Zugegeben, man kann auch seine Phantasie nutzen und es einfach irgendwie aufbauen... aber trotzdem, ich finds total doof!   *schmoll*

Ich hab mich ganz schön geärgert.

Wenn man bedenkt, dass man bei Lego die Anleitungen sogar direkt ziehen kann.... ts ts ts!

So, genug gemeckert.

 

Ich werde jetzt hier ein bisserl Chaos beseitigen und nachher bauen wir das Fort auf... das habe ich nämlich noch im Kopf und dafür brauche ich keine Anleitung, ätsch!

Außerdem wollen wir noch ein wenig Radfahren und im Garten spielen.... haben viel vor bei dem schönen Wetter :o)

Kommentare anzeigen

Kuschelgarn für warme Füße

Veröffentlicht am von Nimiera

Wenn man nicht im eigenen Haushalt verweilt, hat man auch nicht dauernd das Gefühl etwas machen zu müssen und viel mehr Muße sich mal ans Rad zu setzen.

Zwei Stränge sind so schon entstanden. Dunkelgrüne Merino verzwirnt mit stahl-oder silbergrauer norwegischer Wolle. Unheimlich weich und daher super geeignet für Bettsocken!

Jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie man mit dicker Wolle Socken strickt... also wie das dann mit der Größe ist und so... aber das schaffe ich auch noch :o)

Zum Glück hat meine Ma hier einen großen Stricknadelvorrat!

Kommentare anzeigen

Tata

Veröffentlicht am von Nimiera

Hier ist mein Färbeversuch. Das erste mal, dass ich im Topf mit verschiedenen Farben gefärbt habe.  Ist ein bißchen sehr bunt geworden, aber die Farben gefallen mir und ich bin gespannt auf das Garn!

 

 

 

 

 

 

 

 

Ab und zu spinne ich hier auch, Merino-und Islandwolle für Bettsocken für meinen Opa. Ansonsten genieße ich mit meinen Kindern die Ruhe und die Freiheit, die ein Haus mit Garten so mit sich bringen

 

Außerdem haben wir heute eine Radtour gemacht. Von einem Dorf zu einem anderen. Das erste mal, dass Lily auf ihrem kleinen Kinderrad eine so lange (6 km...hihi) Reise gemacht hat.

Sie war soooo stolz und ich erst  :o)

 

Kommentare anzeigen

Mist verdammter

Veröffentlicht am von Nimiera

ich wollte doch zeigen, was ich gestern gefärbt habe... aber das blöde Wetter und die Kinder (nicht blöd) und die Ausflüge...so ein Dreck, da hab ichs vergessen.

Aber morgen!!!! Mit Sonnenschein!!!! Jawoll!

Kommentare anzeigen

Ich packe meinen Koffer

Veröffentlicht am von Nimiera

und fahre mit der Familie aufs Land!

Wir betätigen uns mal wieder als Haus- und Hundsitter, diesmal allerdings in meinem Elternhaus.

1,5 Wochen... das bedeutet ein kleiner Umzug, wenn man mit Kindern verreist!

Und außerdem überlege ich, was ich mal mitnehme... mein Spinnrad, oder was zum Filzen? Immerhin könnte ich den Garten für eine große Sauerei nutzen...hm, oder vielleicht beides?

Hach mal sehen, wieviel Platz unser Miniauto hergibt

Jetzt muss ich erstmal hier das Chaos unter Kontrolle bringen und die Taschen stopfen :o) und heute Nachmittag verschwinden wir aus dieser Bude... jippieh!

Kommentare anzeigen

Sehr hübsch

Veröffentlicht am von Nimiera

Gerade habe ich mit Kaja das Schlafzimmer aufgeräumt.

Klamotten ausräumen ist eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen und neuerdings zieht sie sich alles Mögliche über den Kopf.

Dabei hat sie einen sehr guten Geschmack wie ich finde:

Nur sehen bei mir die Unterhemden immer irgendwie anders aus  ;o)

Kommentare anzeigen

frei frei frei

Veröffentlicht am von Nimiera

Heute Nachmittag verlässt mich meine Bande um mindestend eine Nacht außer Haus zu verbringen :o)

Habe mir ganz viel vorgenommen. Mal sehen was ich davon schaffe!

Freu mich schon...jippieh!

Kommentare anzeigen

Ein Haus für uns

Veröffentlicht am von Nimiera

 

Solange wir noch hier festsitzen und uns der Baulärm um die Ohren pfeift, träumen wir einfach ein bißchen und bauen uns unser ganz persönliches Superhaus:

 

 

                                                          Mit Schlafkojen-nische

 

 

 

 einem hellen, bepflanzten Badezimmer

 

 

 

und mein ganz besonderer Lieblingsplatz, die große Wohnküche mit offenem Feuer!

 

So haben wir den Nachmittag verbracht... zwischendurch ein bisserl Kuchen genascht und ordentlich gebaut.

Kommentare anzeigen

Summer Breeze Socken

Veröffentlicht am von Nimiera

So, jetzt wird das Geheimnis gelüftet! Endlich sind sie fertig...

...tata...

die Summer Breeze Socken!

 

Bei einem unserer Ausflüge nach Dinkelsbühl hat es mich in einen kleinen Handarbeitsladen gezogen. Mit der Besitzerin habe ich mich sehr nett unterhalten und auch sie schien sich über die schwarzen Horden zu freuen: "Meine Tochter ist mit meiner Enkelin auch heute draußen!"

Anwohner haben freien Eintritt auf dem Festival und sie scheinen es zu nutzen :o)

 

Auf jeden Fall gab es ein paar sehr schöne Sockenwollfarben und Manu schwärmte schon von warmen Füßen... kurzerhand wurde ein Knäuel gekauft, einen Satz Nadeln dazu und die nette Verkäuferin schenkte mir noch ihre Tabelle (weil ich doch noch so frisch im Sockenstricken bin).

Mit dem Satz, dass ich doch auch Werbung machen könnte, sie hätte auch schwarze Wolle wurden wir verabschiedet und ab gings zum Festival zurück.

 

Nun wird man ja jedes mal gefilzt (höhö, wir bleiben in der Branche) bevor man den Campingplatz betreten darf, unter anderem auch, weil absolutes Glasverbot dort herrscht.

Das allerschönste Erlebnis war der Ausdruck des Security als er in meinen Beutel schaute... ein kurzes Stutzen, Kinnlade runter, dann ein Blick in mein Gesicht und die Frage "Wolle???"

"Jawohl, ich stricke ein paar Socken" *breit im Kreis grins*

Und Manu hüpfend hinterher "Die sind für mich" *noch breiter im Kreis grins*

Wahrscheinlich war das der Moment, wo er die Festivalbesucher endgültig abgeschrieben hat...hihi!

Kommentare anzeigen