Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Karneval

Veröffentlicht am von Jenny

kommt für jemanden, der sonst nix damit zu tun hat, viel zu überraschend!!!

Zugegeben, ich hatte letzte Woche schon den Zettel in der Hand, in dem stand, dass die Kita heute feiert.

Aber ich hatte genug zu tun, um den Gedanken daran hinauszuschieben und dann plötzlich festzustellen, dass ich für das Kostüm nur 2 Tage zeit habe!

Zu allem Überfluss haben die Kleinen es endlich geschafft mich anzustecken und deshalb hat es nochmal einen Tag gedauert, bis ich das Material beschaffen konnte. Letztendlich habe ich gestern einen kleinen Nähmarathon hingelegt um das gewünschte Drachenkostüm anzufertigen.

Da Lily ja schon in der Welt der Medien ihre ersten Schritte tut, kam ganz klar die Ansage: ich möchte Spyro der Drache sein!!!!

Alles klar, hier ist also meine Interpretation eines kleinen lila Drachens:

 

 

 

Ach nee, wie süß!

 

 

Die Bilder hab ich heute morgen auf die Schnelle gemacht...mal sehn, wenn die Sonne später noch scheint, mach ich draußen nochmal richtig schöne!

Kommentare anzeigen

Tata

Veröffentlicht am von Jenny

*Schlag vor den Kopf*

Plötzlich fällt es mir wie Schuppen.... ist doch klar, wenn ich immer vorne eine Maschen wegnehme und hinten wieder eine dranhänge... da muss das doch in jeder Reihe wandern... ist doch logisch!!!

Hach, da hab ich wieder was gelernt!

Mööönsch bin ich clever!

Nu aber wirklich aus für heute!!!

Kommentare anzeigen

Voll schräg

Veröffentlicht am von Jenny

Hier ist das versprochene Bild von dem Rockanfang. Leider doch nicht bei Tageslicht, weil mein Tag unglaublich chaotisch war. Abgesehen davon konnte man heute eh nicht ernsthaft von Tageslicht reden!

 

 

Das Muster, das ich mir ausgedachtt hab sorgt irgendwie dafür , dass das ganze Ding zu einer Seite hinwächst Warum? Das ist mir noch ein Rätsel, aber da komm ich schon noch hinter!!! Ich werde das die Tage mal mathematisch hinterfragen!

Frei nach dem Motto "Versuch macht kluch" stricke ich aber artig weiter und das Hinterteil wird dann genauso gemacht.

Den Effekt, nämlich, dass sich der Rock zum Schluss elegant um meine Hüften wickelt, finde ich ganz witzig... zumindest theoretisch, warten wir mal ab, ob ich das ganze Gerät mit Schamesröte im Gesicht wieder aufribbel, nach der Anprobe!!!

Rundgestrickt wäre das irgendwie noch hübscher gewesen... hm, naja, das teste ich irgendwann mal aus!

Fürs erste bin ich unglaublich froh, dass die Wolle so dick ist und ich schon sooooo weit bin.

Allen einen schönen Abend... ich strick noch ne Runde 

Kommentare anzeigen

Wer sagt eigentlich

Veröffentlicht am von Jenny

dass man beim Handarbeiten grundsätzlich Kaffee trinkt und Selbstgebackenes isst?

Wir haben gestern ganz gepflegt in gemütlicher Dreierrunde mit Pommes, Tzaziki und Cola (naja auch Fanta und Wasser) gestrickt 

Der Abend war super gemütlich und ich bin tatsächlich mit meinem Rock... ja, eigentlich hatte ich ein Kleid für Kaja auf den Nadeln, aber wie Martin so schön sagt: es gibt auch ein Leben ohne Kinder... ein ganzes Stück weiter gekommen!

Da ich das erste mal frei von jeder Anleitung stricke, war ich hübsch überrascht welche Form mein Vorderteil angenommen hat... das wird ein sehr extravaganter Rock!!! Fotos mach ich morgen, bei Tageslicht.

Vielleicht geh ich mit dem Muster in Serie und verkaufe die Dinger dann als Designerstücke 

Kommentare anzeigen

Hier wird es langsam ruhiger

Veröffentlicht am von Jenny

Ich sollte wahrscheinlich schnell auf Holz klopfen und es eigentlich nicht laut sagen, aber es zeichnet sich eine allgemeine Besserung in diesem Haushalt ab!

Die letzte Nacht war endlich mal wieder mit einigen Stunden Schlaf gefüllt und der Tag war sonnig, ruhig und gemütlich!

Den halben Tag habe ich damit verbracht mit Kirsten zu quatschen, die mich besucht hat! Das war sooo schön 

Ich habe erst dadurch gemerkt, dass ich eigentlich ziemlich lange nur mit den Kindern beschäftigt war, da tut ein Gespräch, dass nicht in jedem Satz mit "Mami, weißt du..." beginnt richtig gut!!!

Mit meinen Handarbeitprojekten bin ich immer noch nicht voran gekommen.

Kirsten und ich haben festgestellt, dass man sich zu oft selbst im Weg steht, wenn es darum geht einige Dinge anzupacken.

Oft denkt man, man macht das lieber, wenn man mal richtig viel Zeit hat oder wenn man sicher sein kann, dass man es richtig macht und im Endeffekt fängt man nie an. Diese Dinge lauern dann ständig im Kopf und man steht irgendwann richtig unter Druck, weil man sooooo viele Sachen schon immer mal machen wollte!!!

Achja, sehr tiefgehend... wir arbeiten an uns, soviel haben wir beschlossen 

Und um diesen guten Vorsatz direkt umzusetzen, werde ich jetzt eins der neuen Puzzle hervorkramen und damit anfangen!!! Das habe ich nämlich schon soooo lange vor und heute tu ich es... und wenn ich nur vier Teile schaffe, bevor ich unterbrochen werde... immerhin wäre es ein Anfang!

Kommentare anzeigen

Ich komm zu nix

Veröffentlicht am von Jenny

Meine kreative Energie liegt total brach.

Jetzt ist der große Mini genesen, da legt der kleine Mini los. Im Moment verbringe ich meine Tage mit Medis verabreichen, trösten, zwangsernähren und zwischendurch ein bißchen Haushalt... der Geburtstag vom großen Blonden ist auch nur so nebenbei gelaufen!

Gestern habe ich aus lauter Trotz in dem ganzen Chaos einen Apfelkuchen gebacken. Die Butter, die ich in der Mikro etwas weicher gemacht habe, fand ich dann drei Stunden später in derselbigen wieder 

Hat aber trotzdem geschmeckt!

 

Wenn jetzt alle wieder gesund sind... und wehe, irgendwer schleppt auch nur den winzigsten Virus an!!!... werde ich mich in die Arbeit stürzen! Mit den Ideen, die mir so im Kopf rumschwirren werde ich wohl eine Weile beschäftigt sein:

ein Kleid für Kaja will fertig gestrickt werden, außderm liegt hier noch der Schnitt für ein Kleid mit Hose (auch für den Winzling) rum. Für mich will ich auch einiges nähen. Ein Kleid zum über die Hose tragen, ein mittelalterliches Überkleid... von den  Wollbergen mal ganz zu schweigen, die sich an diversen Orten türmen!

Im Moment habe ich braunes Michschaf auf der Spule. Ich hätte nicht gedacht, dass die Farbe gesponnen so schön wird. Da muss ich mir gut überlegen, was ich damit mache.

 

Naja, bis zum Sommer sollte ich wohl gut beschäftigt sein, bei meinem Tempo vielleicht auch bis zum nächsten Herbst 

 

Aber immerhin habe ich auch was fertig gebracht. Schon ein Weilchen her, trotzdem besser als immer nur von den Ufos zu reden!

Lilys Hexenmütze.Gestrickt aus sockendünnem Garn. Gefärbt habe ich mit Luvotex... ursprünglich sollte es rot werden und entpuppte sich als Färbeunfall! Aber dafür ists umsbesser geeignet für eine Mädchenmütze! 

Kommentare anzeigen